Mori Stil

Wir suchen nach interessanten langfristigen Anlagemöglichkeiten in den europäischen Schwellenländern – und widmen uns nur dieser und keiner anderen Aufgabe!

Unsere Region sprüht vor Energie und ist reich an Rohstoffen, aber auch an Geschichte und Kultur. Aufgrund dieser Kombination sind besonders fundierte Kenntnisse erforderlich, gepaart mit einem speziellen Ansatz und der richtigen Anlagephilosophie, um herausragende Ergebnisse zu erzielen. Wir bemühen uns darum jeden Tag mit ganzer Kraft! 

Unsere Aufgabe sehen wir darin, interessante Chancen zu entdecken und eine bestmögliche Performance für unsere Kunden zu erreichen. 

Was Moris Stil ausmacht: 

  •   Stockpicking nach dem „Bottom-Up“-Prinzip mit Makro-Overlay: Im Mittelpunkt unserer Tätigkeit steht die gezielte Titelauswahl nach fundamentalen Kriterien. Wir versuchen, mit „aktivem Beta-Management“ eine gute risikoberichtigte absolute Rendite zu erzielen.

  •   Bei der Suche nach verborgenen Chancen ist uns keine Mühe zu groß: Wir decken mehr als doppelt so viele Titel ab wie im MSCI Emerging Europe 10/40 Index enthalten sind (über 200 vs. ca. 85), um interessante, von anderen vielleicht übersehene Gelegenheiten in der Region aufzuspüren.

  •   Bei der Titelauswahl stützen wir uns vornehmlich auf hauseigenes Research: Die Datenbank, in der wir unsere  Research-Berichte und Analysen speichern, bildet die Grundlage für quantitative Einschätzungen zu den beobachteten Unternehmen, auf deren Basis wir wiederum angemessene Kursziele ermitteln. Research von Sell-Side-Analysten ziehen wir nur heran um zu sehen, wo wir verglichen mit dem Marktkonsens stehen.

  •   Cashflow und Kapitalrenditen im Fokus: Wir suchen nach starken Cashflows und Unternehmen, die hohe Renditen auf das eingesetzte Kapital erwirtschaften. Kurs-Gewinn-Verhältnisse interessieren uns herzlich wenig.

  •   Keine Einschränkungen: Wir stehen für aktives Fondsmanagement. Deshalb sind wir auch der Ansicht, dass Vergleichsindizes zur Performance-Messung da sind und nicht zur Portfoliokonstruktion dienen sollten.

  •   Risiken werden gemanagt: Wir sind bestrebt, Risiken auf ein akzeptables Niveau zu begrenzen und den Liquiditätsgrad der Fonds bei mindestens 90% zu halten, um Liquiditätsfallen zu meiden.

  •   Wir investieren in Unternehmen, nicht in Aktien: Dazu treten wir in einen aktiven Dialog mit den relevanten Akteuren von Unternehmen. Firmen, deren Führungspersonal wir nicht persönlich kennengelernt haben, kommen für uns nicht in Betracht.

  •   Auf einer Linie mit unseren Anlegern: Die leitenden Mitarbeiter von Mori sind selbst mit erheblichen Summen in den Fonds investiert. Von daher decken sich unsere Interessen klar mit denen der übrigen Anleger. 

Join E-Newsletter